Personen-Lexikon

Lexikon der Referenten der „Leitfossilien“-Reihe und weiterer Wissenschaftler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Prof. Dr. Peter Fleischmann

fleischmann_peter.jpg

Peter Fleischmann ist promovierter Historiker, Schriftsteller, Lexikograph, leitender Direktor des Staatsarchivs Nürnberg und Professor an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Nach seinem Lehramtstudium der Geschichte, Germanistik und Sozialkunde an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg war er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Geschichte der FAU Erlangen-Nürnberg tätig. Sein Referendariat absolvierte Fleischmann anschließend an der Archivschule München, das er mit dem Zweiten Staatsexamen abschloss.

1987 begann Fleischmann seine Laufbahn als Archivrat am Staatsarchiv Nürnberg. Nach seiner Ernennung zum Archivdirektor im Jahr 2000, wurde er als Leiter an das Staatsarchiv Augsburg versetzt. Ab 2010 war er als Leiter des Staatsarchivs München tätig; seit 2012 leitet er das Staatsarchiv Nürnberg.

Daneben war der Historiker seit 2006 als Lehrbeauftragter an der Universität Augsburg tätig, wo er 2007 mit Verleihung der Venia legendi für Bayerische Landesgeschichte habilitierte. Seine Umhabilitation an die Universität Erlangen-Nürnberg erfolgte 2013 an die Universität Erlangen-Nürnberg. 1997 wurde Fleischmann der Kulturpreis des Tucherfonds e.V. Nürnberg verliehen. Er ist Autor diverser Publikationen zur Landesgeschichte.

Curriculum Vitae

1955 Geboren in Nürnberg
1974 Abitur am Albrecht-Dürer-Gymnasium in Nürnberg
1974 – 1976 Studium der Geschichte, Germanistik und Sozialkunde für das Lehramt an Gymnasien an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit Abschluss des Ersten Staatsexamens
1976 – 1977 Ziviler Ersatzdienst im Kinderheim St. Michael in Fürth
1977 – 1981 Studium der Geschichte, Germanistik und Sozialkunde für das Lehramt an Gymnasien an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit Abschluss des Ersten Staatsexamens
1982 – 1984 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Geschichte der FAU Erlangen-Nürnberg bei Prof. Dr. Horst Möller
1984 – 1986 Referendariat an der Archivschule München mit Abschluss Zweites Staatsexamen
1985 Promotion bei Prof. Dr. Rudolf Endres und Prof. Dr. Horst Möller, FAU Erlangen-Nürnberg; Dissertation: „Das Bauhandwerk in Nürnberg vom 14. bis zum 18. Jahrhundert“
1987 – 2000 Archivrat am Staatsarchiv Nürnberg
1997 Verleihung des Kulturpreises des Tucherfonds e.V. Nürnberg
2000 Ernennung zum Archivdirektor
2000 – 2010 Leiter des Staatsarchivs Augsburg
2006 – 2013 Lehraufträge an der Universität Augsburg, der Bayerischen Archivschule München und der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern, FB Archiv- und Bibliothekswesen, München
2007 Habilitation an der Universität Augsburg mit Verleihung der Venia legendi für Bayerische Landesgeschichte; Habilitationsschrift „Rat und Patriziat in Nürnberg“
2010 – 2012 Leiter des Staatsarchivs München
Seit 2012 Leiter des Staatsarchivs Nürnberg
2013 Umhabilitation an die Universität Erlangen-Nürnberg, wo er als außerplanmäßiger Professor am Lehrstuhl für Bayerische und Fränkische Landesgeschichte lehrt

Vorträge bei uns

12.11.2010 16:15 – 17:10 Nürnberg im Zeitalter der Renaissance – eine europäische Metropole der Kartographie Mathematik und Naturwissenschaften in der Zeit von Philipp Melanchthon
12.10.2007 19:00 – 20:30 Nürnberger Kartografie des 16. Jahrhunderts Martin Behaim und die Erkenntnisse seiner Zeit
30.11.2000 19:00 – 20:30 Nürnberger Landkarten des 16. und 17. Jahrhunderts Aufbruch zu neuen Ufern – Messen – Zeichnen – Drucken