Personen-Lexikon

Lexikon der Referenten der „Leitfossilien“-Reihe und weiterer Wissenschaftler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Prof. Dr. Jay M. Pasachoff

pasachoff_jay_m.jpg

Jay M. Pasachoff ist Field Memorial Professor für Astronomie am Williams College, Williamstown, Massachusetts/USA, und Direktor am dortigen Hopkins Observatorium, der ältesten erhaltenen Sternwarte in den Vereinigten Staaten. Er ist Past Chair der Historical Astronomy Division der International Astronomical Union (IAU) und Mitglied des Organizing Committee der IAU-Kommission für Astronomiegeschichte. Er hat derzeit den Vorsitz der IAU-Arbeitsgruppe für Sonnenfinsternisse und war ein Präsident der IAU-Kommission für Bildung und Entwicklung. Jay M. Pasachoff ist Koautor der Bücher The Cosmos: Astronomy in the New Millennium (4. Auflage, 2014, Cambridge University Press) und Nearest Star: The Surprising Science of Our Sun (2. Auflage, 2014, Cambridge University Press). Jay M. Pasachoff erhielt 2003 den Education Prize der American Astronomical Society und 2013 den Janssen Prize der Société Astronomique de France.

Curriculum Vitae

1943 Geboren in New York City, USA
1963 A.B. Harvard University
1965 A.M. Harvard University
1969 Ph.D. Harvard University
1970 Postdoctoral Research at Harvard College Observatory
1972 Postdoctoral Research at Caltech/Hale Observatories
Seit 1972 Williams College
2003 Education Prize der American Astronomical Society
2003 – 2006 President of the Commission on Education and Development of the International Astronomical Union
2013 Janssen Prize der Société Astronomique de France
2013 – 2015 Vorsitzender der Historical Astronomy Division der American Astronomical Society
2015 – 2018 Mitglied des Organizing Committee der Commission C.C3 on the History of Astronomy der International Astronomical Union