Personen-Lexikon

Lexikon der Referenten der „Leitfossilien“-Reihe und weiterer Wissenschaftler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Prof. Dr. Thomas Lauterbach

lauterbach_thomas.jpg

Thomas Lauterbach ist Professor für Experimentelle Physik an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg. Seine Fachgebiete sind Experimentelle Physik, Elektronik und Hochfrequenztechnik, Rundfunktechnik (Digitaler Rundfunk), Bauphysik und Astronomie. Er hat zahlreiche Publikationen u.a. zum Thema lokalen Hörfunks und ist mit W. Hoeg Herausgeber von Digital Audio Broadcasting – Principles and Applications of DAB, DAB+ and DMB (J. Wiley and Sons, Chichester, 2001 – 2009, 3rd Ed.). Ehrenamtlich ist Prof. Lauterbach in der Nürnberger Astronomischen Gesellschaft (NAG), der Evangelischen Kirche und dem Verband der Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen in Bayern (VHB) tätig.

http://www2.ohm-hochschule.de/aw/profs/lauterbach/Lauterb.htm

Curriculum Vitae

1963 Geboren in Nürnberg
1983 – 1989 Studium der Physik mit Wahlfach Hochfrequenztechnik an der Universität Erlangen-Nürnberg
1989 Diplom in Physik
1989 – 1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik in Freiburg i.Br. mit dem Arbeitsgebiet Heterostruktur-Bipolartransistoren, III-V Halbleiter
1992 Promotion in Physik zum Dr. rer. nat. (mit Auszeichnung) an der Universität Erlangen-Nürnberg
1992 – 1996 Fachreferent im Bereich Forschung und Vorausentwicklung der Robert Bosch GmbH in Hildesheim
1997 Abteilungsleiter der Abteilung „Entwicklung Multimedia-Systeme“ der Robert Bosch Multimedia-Systeme GmbH & Co. KG in Hildesheim
Seit 1997 Professor für Experimentelle Physik an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, Fakultät Allgemeinwissenschaften
2008 – 2022 Vorstandsmitglied der Astronomischen Gesellschaft in der Metropolregion Nürnberg (AGN, ehem. NAG)
2022 Mitglied im Beirat des Nicolaus-Copernicus-Planetariums Nürnberg (NCP)