Personen-Lexikon

Lexikon der Referenten der „Leitfossilien“-Reihe und weiterer Wissenschaftler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Prof. Dr. phil. habil. Armin Hüttermann

huettermann_armin.jpg

Armin Hüttermann studierte Geographie und Anglistik an den Universitäten Göttingen (1964–1967) und Tübingen (1967–1972) mit dem Abschluss des ersten Staatsexamen für das höhere Lehramt. Schulerfahrung sammelte er ein Jahr lang in England als AssistantTeacher sowie anschließend an das Studium während des Referendariats an einem Tübingen Gymnasium. Eine Dissertation zu einem Thema aus Neuseeland wurde in Tübingen vorgelegt, die Habilitation für das Fach Geographie erfolgte in Vechta. Nach mehreren Jahren als Wissenschaftlicher Assistent an den Geographischen Instituten der Universitäten in Tübingen und Vechta/Osnabrück erhielt er 1980 den Ruf auf eine Professur an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Im September 2012 trat Prof. Hüttermann in den Ruhestand. Neben zahlreichen Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung lagen die Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit im Bereich der Kartographie, der Karteninterpretation und der Kartendidaktik. Seit Mitte der 1980er Jahre engagiert sich Armin Hüttermann an seinem Wohnort Marbach am Neckar für den Tobias-Mayer-Verein, der ein kleines Museum zum Andenken an den dort geborenen Mathematiker, Kartographen und Astronomen unterhält.

Curriculum Vitae

1964 – 1967 Studium in Göttingen (Geographie, Anglistik, Philosophie, Pädagogik)
1967 – 1968 Lehrassistent in England (Bromsgrove High School)
1968 – 1971 Studium in Tübingen (Geographie, Anglistik)
1971 1. Staatsexamen (Geographie, Anglistik) in Tübingen
1971 – 1974 Wiss. Angestellter/Assistent am Geographischen Institut der Universität Tübingen, Lehrstuhl Prof. Dr. H. Wilhelmy
1972 Stipendiat des DAAD (in Neuseeland)
1974 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Tübingen
1975 2. Staatsexamen (Geographie, Anglistik) in Tübingen
1975 – 1980 Wissenschaftlicher Assistent für Geographie an der Abt. Vechta der Universität Osnabrück, Lehrstuhl Prof. Dr. A. Sievers / Prof. Dr. E. Seele
1978 Habilitation in Geographie an der Universität Osnabrück, Abt. Vechta
Seit 1979 Schriftleiter der Zeitschrift "Geographie und Schule"
1980 – 2012 Professor für Geographie und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
1985 – 1988 Mitglied der ICA/IKV Working Group "Map Use"
1985 – 1991 Leiter des Fachbereichs IV der PH Ludwigsburg
1986 – 1995 Fachdidaktischer Berater / Chefredakteur der Zeitschrift „Geographie Aktuell“
1988 – 1992 Mitglied der ICA/IKV Commission "Map and Spatial Data Use"
1988 – 2006 Leiter des Arbeitskreises (seit 1999: Kommission) "Kartennutzung" der DGfK
1991 – 2022 Vorsitzender des Tobias-Mayer-Vereins
1999 – 2007 Mitglied des Kartographischen Beirats zum Nationalatlas der Bundesrepublik Deutschland
2001 – 2008 Leiter des Instituts für Sozialwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
Seit 2001 Mitglied des Hochschulrats der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
Seit 2003 Mitglied des Editorial Boards der Kartographischen Nachrichten
2007 Silberne Ehrenmedaille der Deutschen Gesellschaft für Kartographie (DGfK)
2022 Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

Vorträge bei uns

01.10.2012 19:00 – 20:30 Tobias Mayer und die Lösung des Längengradproblems Die Vermessung der Welt